Heute bin ich mal nicht nur Dosenöffner

… sondern auch Krankenschwester.

Wie einige bestimmt schon mit bekommen haben, haben oder hoffentlich hatten wir hier zwei Matschaugen!

Vor zwei Wochen waren wir das letzte Mal bei Arzt und heute mussten Éli und Loui zur Kontrolle. Nachprüfen ob die Salbe und die Tropfen geholfen haben und die Tränenkanäle wieder frei sind. Wie ich es mir schon dachte waren bei Beiden diese noch zu. So haben wir die Zwei heute morgen um 9 Uhr gleich beim Tierarzt gelassen und er hat den Zweien unter Narkose die Tränenkanäle freigespült.

Um 12 Uhr haben wir die Zwei wieder abholen dürfen. Loui hat wohl an sich einen verengten Tränenkanal am rechten Augen und bei Éli war es ein bisschen anders. Da sie eine schlimmere Entzündung am Auge hatte sind Teile vom Augenlied zusammen gewachsen und daher konnte keine Flüssigkeit am Auge abfließen. Das hat der Arzt heute mit zwei kleinen Schnitten gerichtet. Ist aber nichts wildes gewesen.

Wie man sehen kann sind die Süßen noch sehr benommen von der Narkose.

Loui läuft hier schon wieder rum. Aber ganz langsam und mehr in Schlangenlinien. Da hat der Körper sich schon ein bisschen gerächt, denn er musste sich übergeben. Aber ich kann ihn ja auch nicht festketten.

Éli dagegen liegt bei mir auf dem Schreibtisch auf meinem Schal und an mich gekuschelt und schläft. Wenn ich sie irgendwo hinlege, will sie gleich auch rum rennen, aber das soll sie doch nicht. Die arme Maus hat eben auch ein bisschen Pipi gemacht. Zwar auf meinen Ärmel vom Pullover. Nicht schlimm, den kann man waschen.

Hoffentlich sind Éli und Loui schnell wieder fit. Wenn der Ärger mit den Augen jetzt auch weg ist, dann wäre ich auch mehr als zufrieden.

Comments are closed.